Montag, 23. April 2018

Gute Führungskräfte haben 3 Kerneigenschaften:

Mitarbeiter sind sehr geduldig. Sie beginnen ihre Tätigkeit in einer Firma mit höchster Motivation und sehr erwartungsfroh. Von Hause aus sind sie der Firma gegenüber loyal. Das betrifft auch und vor allem ihren Chef. Wenn dieser ihre Erwartungen allerdings immer wieder enttäuscht, werden sie gehen. Als erstes gehen die Besten unter ihnen.

Tätigkeiten, die einen Sinn machen

Die meisten Angestellten wünschen sich eine Arbeit, die etwas bedeutet, einen Unterschied macht und ihnen einen gewissen Freiraum zur persönlichen Entfaltung bietet. Wer seine Mitarbeiter erfolgreich aus dem Unternehmen vertreiben will, muss ihnen einfach sinnlose, monotone und sich wiederholende Arbeiten zuteilen. Das ist das beste Rezept für eine hohe Mitarbeiterfluktuation. Hierbei spielen in aller Regel Schwächen von Führungspersonen eine Rolle, die sich kontraproduktiv auf das Verhältnis zu ihren Mitarbeitern auswirken.

Der Chef - warum Kontrollwahn und Mikromanagement gute Mitarbeiter vertreibt

Wenn Menschen ein Unternehmen verlassen, spielt in erster Linie das Verhältnis zu ihrer unmittelbaren Führungsperson eine Schlüsselrolle. Schlechte Chefs versuchen, die Angestellten ständig zu gängeln und zu führen, sie kontrollieren jeden Arbeitsschritt und verstehen es nicht, andere Menschen zu ermächtigen sowie zu motivieren. Ein guter Chef wird sich eher als Coach seiner Mitarbeiter verstehen denn als Kontrollinstanz. Hier liegt auch das Geheimnis eines guten Verhältnisses der Menschen innerhalb eines Unternehmens: Ein Chef, der sich in entscheidenden Momenten zurücknehmen kann. Das ist nur möglich, wenn eine Führungsperson an ihren eigenen Schwächen und Ängsten arbeitet, die regelmäßig den Hintergrund für Kontrollmanie bilden. Schlechte Chefs sind nicht selten unsichere Menschen.

Gute Führungsperson sind Vorbilder. Sie haben drei Kerneigenschaften:

- Sie sind selbst engagiert..
- Sie ermächtigen und motivieren ihre Mitarbeiter.
- Sie strahlen eine positive Energie ab.

Es versteht sich von selbst, dass gute Führungspersonen Erfolge ihrer Mitarbeiter zu würdigen wissen und dieses auch offen aussprechen können. Kritik wird bei ihm nicht persönlich, sondern bleibt auf der Sachebene.

Seien Sie ein guter Chef - dann klappt es auch mit den Angestellten!

Haben Sie weitere Fragen zu den Themen Mitarbeiterführung und Motivation? Sprechen Sie mich an!!
Mauro Cosetti

Warum Sie als Führungskraft nachts nicht schlafen ...
Die digitale Transformation: Herausforderungen für...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.cosetti.ch/

Mauro Cosetti
Amselweg 7 · CH-5102 Rupperswil
Fon +41 79 333 96 93 · mauro@cosetti.ch